Die längste Frühstückstafel der Welt

An einem Sonntagmorgen im Sommer 2006 frühstückten einige Familien im "Vorderdorf" zusammen. Da fuhren ein paar Radfahrer vorbei. Diese wurden fröhlich herbeigewunken und eingeladen, mit zu frühstücken.

Als sie bezahlen wollten, wurde dankend abgelehnt mit dem Hinweis, dass schon in der Bibel geschrieben steht: "Seid gastfrei ohne Murren!".

So etwas hatten die radfahrenden Gäste nicht erwartet und noch nicht erlebt. Ihr Wunsch an die Kieselbacher: "Erhaltet Euch so eine wunderbare Gemeinschaft!"

Und so enststand an diesem Tage die Idee zu einer großen Frühstückstafel durch den ganzen Ort. Die Begeisterung nahm noch am selben Tag Formen an.

 

Das geplante opulente Frühstück fand dann tatsächlich am Muttertag, dem 12. Mai 2007 statt, jedoch nicht nur für die Kieselbacher Bürger, vielmehr waren jedwede Gäste aus nah und fern herzlich willkommen.

Wer immer Lust hatte, konnte an diesem Sonntag nach Kieselbach kommen, einfach an einem der unzähligen Tische Platz nehmen und bei strahlendem Sonnenschein, Musik und netten Gesprächen gemeinsam mit Freunden kostenlos frühstücken.

 

Die Tafel in Zahlen: Länge ca. 2 km, ca. 420 Tische und weit mehr als 3.000 Gäste !!

 

Die überall auf den Tischen verteilten 157 Sparschweine wurden an diesem Tag so reichlich gefüttert, dass insgesamt eine Spendensumme von fast 13.000 Euro (!) zusammenkam. Dieses Geld wurde an die Gemeindeverwaltung Merkers-Kieselbach übergeben und letztendlich konnten die Spielgeräte für den Kinderspielplatz davon gekauft werden.

 

Die Bürger von Kieselbach können stolz darauf sein, ihren Kinderspielplatz damit zum großen Teil selbst finanziert zu haben.

 

Ein Optimist steht nicht im Regen - er duscht unter einer Wolke.

Ein Optimist ist jemand, der Sudoku mit dem Kuli macht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inka Sollmann

E-Mail